Wasserversorgung Wiesenfelden

Wiesenfelden
Bauherr:
Gemeinde Wiesenfelden
Maßnahmen:
Neubau
Wasserwirtschaft: LPH 1 – 9
Örtliche Bauüberwachung
Elektrotechnik: LPH 1 – 9
Mess-Steuer-Regeltechnik: LPH 1 – 9
Entwurfs- und Bauvermessung

Für den Außenbereich Süd der Gemeinde Wiesenfelden musste die Wasserversorgung neu hergestellt werden. Dabei verlegte man 13 km Wasserleitungen (PEHD) DN 80 – 200 und es wurden acht Schachtbauwerke (DM, WZ), ein Tiefbrunnen, sowie ein Quellsammelschacht mit Pumpwerk geschaffen.

Für die Trinkwasserspeicherung wurde ein Hochbehälter mit einem Volumen von 400 m³ errichtet. Das zu speichernde Quellwasser wird im Betriebsgebäude des Hochbehälters über eine Entsäuerungsanlage aufbereitet.