Schiffsanlegestelle Passau-Lindau

Passau, Lindau
Bauherr:
Stadtwerke Passau GmbH
Maßnahmen:
Dreistreifiger Ausbau
Ingenieurbauwerke: LPH 1 – 9
Örtliche Bauüberwachung
Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination (SiGeKo)

Die Länge der Anlage beträgt ca. 650 m. Es werden maximal acht Liegeplätze für Schiffe mit einer Länge von bis zu 130 m erstellt. Eine Liegelänge (ca. 100 m) wird aus Gründen des stark schwankenden Wasserspiegels mit einem Delta von ca. 3,0 m zwischen RNW und HSW als zweigeschossige Anlegestelle ausgebaut.

Damit kann das Anlegen kleinerer Ausflugsschiffe mit nur einfachem Laufsteg gewährleistet werden. Angeordnet werden drei Abschnitte parallel zur Kaimauer mit einer Gesamtbreite von 11,50 m: Betriebsweg mit nautischer Einrichtung, Bushaltespur und Verkehrsspur. Die Konstruktion der Schiffsanlegestelle besteht aus einer rückverankerten Stahlspundwandkonstruktion.