Kindergarten Fischerdorf

Fischerdorf
Bauherr:
Stadt Deggendorf
Maßnahmen:
Neubau
Elektrotechnik: LPH 2 - 9

Der Neubau des Kindergartens in Fischerdorf erstreckt sich über zwei Stockwerke. Das Erdgeschoß bietet neben den Räumlichkeiten für Personal und Verwaltung auch Platz für zwei Gruppierungen zur Nutzung als Kinderkrippe und drei Kindergartengruppen. Im Obergeschoß sind die Technikräume der allgemeinen Haustechnik angesiedelt. Die gesamte Fläche des Kindergartens beläuft sich auf circa 800 m², einschließlich Außenflächen. Das gesamte Areal weist eine Größe von circa 3.300 m² auf.
Das gesamte Projekt wurde in einem Bauabschnitt und einer Bauzeit von elf Monaten realisiert.

Der Bereich der Kinderkrippe beinhaltet neben den allgemeinen Gruppenräumen einen Schlafraum mit dimmbarer Beleuchtung und einen speziellen Sanitärbereich mit Wickelmöglichkeiten. Die Räumlichkeiten des Kindergartens werden durch Kreativräume für Bastelarbeiten, sowie einen Mehrzweckraum zum Turnen und Toben ergänzt. Die gesamten Räumlichkeiten werden durch einen großen Spielflur verbunden, an welchen auch eine Küche mit Speiseraum zur Verpflegung angrenzt.

Von COPLAN geplante Anlagen:

Starkstromanlagen

  • Niederspannungsschaltanlage
  • Niederspannungsnetz
  • Niederspannungsinstallation
  • Beleuchtungsanlage (innen/ außen)
  • Blitzschutzanlage (innen/ außen)
  • Potentialausgleich
  • PV-Anlage (Eigenverbrauch)

Schwachstromanlagen

  • Telefonanlage
  • Brandmeldeanlage (Funkvernetzte Heimrauchmelder)
  • Sprechanlage
  • Datzennetz/ Passiv

Die Elektroplanung (COPLAN AG) arbeitete in der Planungsphase sehr intensiv mit dem Architekten und dem zukünftigen Nutzer zusammen.
Des Weiteren wurde bei der Erstellung des Energiekonzepts gemeinsam mit dem zuständigen Ingenieurbüro der Versorgungstechnik (HLS) zusammengearbeitet, um den bestmöglichen Wirkungsgrad zur Versorgung des Objekts zu erreichen.