Hochbehälter Ebersberg

Ebersberg
Bauherr:
Stadt Ebersberg
Maßnahmen:
Sanierung
Instandsetzungskonzept
Ingenieurbauwerke: LPH 1 – 9

Zur Erhöhung der Versorgungssicherheit und zur Gewährleistung der hygienischen Verhältnisse wurde die Wasserkammer des Hochbehälters Ebersberg innen saniert. Die Innenflächen der Wasserkammer (3.000 m³) waren durch Hydrolyse geschädigt und mussten instandgesetzt werden.

Die Wasserkammerverrohrung wurde während der Instandsetzung ausgebaut und im Vollbad gebeizt. An den Innenflächen der Wasserkammer wurde die bestehende Beschichtung mittels HDW-Strahlen abgetragen und Beton- und Bewehrungsschäden punktuell behoben. Anschließend applizierte man eine neue mineralische Beschichtung.