Abwasserentsorgung Heidesiedlung Massing

Massing
Bauherr:
Markt Massing
Maßnahmen:
Erweiterung, Umbau, Sanierung
Ingenieurbauwerke: LPH 1 – 9
Verkehrsanlagen: LPH 1 – 9

Der Markt Massing saniert Zug um Zug die schadhaften inner- und außerörtlichen Straßen im Gemeindegebiet. Dabei werden im Vorfeld der Sanierungen Bestandserkundungen zur Feststellung des Straßenunterbaus und des Straßenaufbaus durchgeführt. Bei Straßen im Ortsbereich wird zugleich der Zustand der Kanal- und Wasserleitungen überprüft. Bei Bedarf werden die Leitungen vor der Straßenbaumaßnahme saniert bzw. erneuert.

In der Massinger „Heidesiedlung“ wurden von 2013 bis 2017 die Keltenstraße, Germanenstraße, Römerstraße, Bajuwarenstraße, Hochholdinger Straße und der Rottwiesenweg in Angriff genommen. Der Mischwasserkanal wurde aufgrund vieler Einzelschäden und zu geringer Dimensionierung generell erneuert. Die neuen Kanalleitungen wurden auf Grundlage einer durchgeführten hydraulischen Überrechnung in der erforderlichen Dimension verlegt. Dabei wurden von DN 150 bis DN 400 Rohre aus PP und von DN 500 bis DN 800 Stahlbetonrohre verwendet.

Durch die vorgesehene Umstellung der Druckzone musste auch die Wasserleitung einschließlich der Armaturen und Hausanschlussleitungen erneuert werden. Hier wurden neue Leitungen aus HDPE in den Dimensionen DN 80 bis DN 150 verlegt.

Im Anschluss an die Kanal- und Wasserleitungsbauarbeiten wurden die Straßen saniert. Je nach erkundetem Bestand wurden Kiestragschicht, Asphalttragschicht und Asphaltdeckschicht erneuert. Außerdem wurde die Oberflächenwasserableitung einschließlich Wasserführung und Einleitungen in den Mischwasserkanal erneuert.