Studieren mit vertiefter Praxis

Nachwuchskräfte von morgen sichern!

Ein guter Mix aus Theorie und Praxis ist das Grundrezept für einen erfolgreichen Start in das Berufsleben nach dem Studium.

Praxiserfahrung bereits während des Studiums sammeln und das ganz ohne erneuten Bewerbungsaufwand in jedem Semester? Funktioniert – und zwar mit einem „Studium mit vertiefter Praxis“.

Wie setzt sich ein „Studium mit vertiefter Praxis“ zusammen? Die Studierenden sind regulär an der Hochschule eingeschrieben und besuchen während des Semesters die Vorlesungen. In der vorlesungsfreien Zeit beginnen die intensiven Praxisphasen für die Studierenden in ihren Partnerunternehmen: als vollwertiges Teammitglied werden sie in das Unternehmen eingebunden und übernehmen nach und nach mehr Aufgaben.

Ohne Frage: Ein „Studium mit vertiefter Praxis“ bietet nicht nur Vorteile für die Studierenden, auch Unternehmen profitieren von der Möglichkeit. Bereits während der Regelstudienzeit lernen die neuen Kollegen das Unternehmen vertieft kennen und sind nach erfolgreichem Abschluss so gut wie sofort einsatzfähig. 

Und nach dem Abschluss? Teilnehmer eines „Studiums mit vertiefter Praxis“ verpflichten sich nicht, nach Abschluss des Studiums im selben Unternehmen zu bleiben. Die Studierenden können frei entscheiden, was als nächstes kommt. Ob Masterstudium, ein anderes Unternehmen oder doch der erfolgreiche Direkteinstieg bei der COPLAN AG – nun stehen alle Türen offen!