Industriebau

Unternehmen sind eine eigene Welt. Mit eigenen Gesetzen, die ihre Produktion im optimalen Fluss halten. Daran ändert sich auch nichts, wenn neu gebaut wird: Der Betrieb muss parallel weiterlaufen, oft nur wenige Meter neben der Baustelle. Meist steht vor Baubeginn schon fest, ab wann im Neubau produziert werden soll.

Die COPLAN-Planerteams wissen genau, worauf es ankommt.

Zugleich bleiben wir auch in der Realisierungsphase flexibel und können Änderungen, die während der Bauphase aufkommen, sofort professionell umsetzen. Wir begleiten Sie in allen Phasen der Genehmigung und sorgen dafür, dass die Standards stimmen, vom Immissionsschutz über den Brandschutz bis hin zu den geltenden Arbeitsstättenrichtlinien.

 

Referenzen

Strukturplanung, Betriebsstätten, Werkstätten, Hallen     mehr Info...
MANN+HUMMEL Entwicklungs- und Messzentrum Marklkofen     mehr Info...

Bauherr: MANN+HUMMEL GmbH
Maßnahme: Neubau

Das neue Entwicklungs- und Messzentrum stärkt die Produktentwicklungsaktivitäten in Marklkofen und festigt die Rolle des Werks als Kompetenzcenter für Kraftfahrzeugfilter. Ein wichtiger Schritt zu mehr Eigenständigkeit, Flexibilität und Geschwindigkeit.

Gewerke und Leistungsphasen:
  • Gebäudeplanung: LPH 5 – 8
Logistik- und Produktionshallen AUDI AG Györ (Ungarn)     mehr Info...

Bauherr: AUDI AG Ingolstadt
Maßnahme: Neubau

Am Produktionsstandort Györ in Ungarn wurden fünf neue Hallen errichtet um die Produktion zu steigern. Dabei wurde Raum für ein Logistikzentrum Straße/Schiene für den Umschlag von täglich drei Ganzzügen und 200 LKWs, Finish-Halle, temporäre Konstruktion, Teamräume, Büroeinheiten, Produktionshalle sowie ein Bereich für externe Dienstleister geschaffen.

Gewerke und Leistungsphasen:
  • Gebäudeplanung: LPH 5 – 8
  • Tragwerksplanung: LPH 1 – 6
  • Elektrotechnik: LPH 1 – 9
  • Versorgungstechnik: LPH 1 – 9
MANN+HUMMEL Marklkofen     mehr Info...

Bauherr: MANN+HUMMEL GmbH
Maßnahme: Neubau und Qualitätssicherung

Zur Erweiterung der Produktion wurden drei neue Hallen errichtet. Dabei entstanden in den Hallen Bereiche für Hochregallager, Warenannahme, Zwischenlager, Logistik, Produktion, Entwicklung, Tests sowie Sozialräume. Zudem wurde eine Überprüfung und Sicherung der Qualitätsstandards durchgeführt.

Gewerke und Leistungsphasen:
  • Gebäudeplanung: LPH 8 – 9
  • Elektrotechnik: LPH 8 – 9
  • Versorgungstechnik: LPH 8 – 9
SGF Werk Waldkraiburg     mehr Info...

Bauherr: SGF Waldkraiburg
Maßnahme: Erweiterung und Werksneubau

Die Erweiterung des vorhandenen Werkes besteht aus mehreren Neubauten im nordwestlichen bzw. nordöstlichen Teil des Werksgeländes, als auch in der teilweisen Aufstockung des Sozialgebäudes und Umbauarbeiten in der bestehenden Produktion. Außerdem wurde eine Verbindungsbrücke zur neuen Produktionserweiterung erstellt. Die Arbeiten in der vorhandenen Produktionshalle bestehen aus dem Einbau neuer Zwischenwände und Decken entsprechend der festgelegten neuen Raumstruktur.

Gewerke und Leistungsphasen:
  • Gebäudeplanung: LPH 1 – 9
  • Tragwerksplanung: LPH 1 – 6
  • Elektrotechnik: LPH 1 – 9
  • Versorgungstechnik: LPH 1 – 9
  • Freianlagen: LPH 1 – 9
Roggermaier GmbH Augsburg     mehr Info...

Bauherr: Roggermaier GmbH
Maßnahme: Neubau

Der geplante Gebäudekomplex setzt sich im Wesentlichen aus drei Baukörpern zusammen, Verwaltung, Werkstatt und Kalthalle, die über eine überdachte Durchfahrt miteinander verbunden sind. Die Wärme- und Kalterzeugung erfolgt über eine Grundwasserwärmepumpe. Die Verwaltung bietet in ihren zwei Geschossen neben den Büroräumen Platz für Empfangs- und Wartebereich, Betriebswohnungen, Schulungs- und Aufenthaltsräumen sowie der Versorgungstechnik. Das Werkstattgebäude wurde für fünf Achsen mit anschließendem überdachten Waschplatz und einer Durchfahrt konzipiert.

Gewerke und Leistungsphasen:
  • Gebäudeplanung: LPH 1 – 8
  • Tragwerksplanung: LPH 1 – 6
  • Elektrotechnik: LPH 1 – 8
  • Versorgungstechnik: LPH 1 – 8
  • Freianlagen: LPH 1 – 8
  • Vermessung
MAN Truck & Bus Deutschland GmbH     mehr Info...

Bauherr: MAN Truck & Bus-Servicestation Frechen
Maßnahme: Neubau

Die europaweit ansässigen Servicestationen basieren auf einem modularen Konzept und sind den Standortgegebenheiten angepasst, was beispielsweise die Anzahl der Reparaturfelder, Größe und Ausrichtung der Verwaltung und des Lagers betrifft. Der hier konzipierte Standort Frechen weist folgende räumliche Gliederung auf: Verwaltungs- und Eingangsbereich, Büro- und Sozialräume, Reparaturannahme, Reparaturbahnen mit Gruben, Reparatur/Wartung, Motor- und Bremsprüfstände, Logistik/Lager, Waschhalle, Dialog- und Diagnosehalle, Fahrerhausrichtarbeiten, Gefahrstofflager, Ölmanagement sowie teils Lackieranlage.

Gewerke und Leistungsphasen:
  • Gebäudeplanung: LPH 1 – 8
  • Tragwerksplanung: LPH 1 – 3
  • Elektrotechnik: LPH 1 – 8
  • Versorgungstechnik: LPH 1 – 8
  • Freianlagen: LPH 1 – 8
  • komplette Wasserversorgung und Entwässerungsanlagen
BMW Brilliance Automotive China     mehr Info...

Bauherr: BMW Brilliance Automotive
Maßnahme: Neubau

Neubau einer Lackiererei mit Auslegung für 30 uph (units per hour) auf dem Werksgelände Shenyang, Tiexi. Eine spätere Erweiterung auf 60 uph ist möglich und wurde in der Entwurfsplanung mit betrachtet. Bei der Auslegung des Baus wurden chinesische Herstellungsmethoden berücksichtigt, so dass keine komplizierten Sonderlösungen zur Anwendung kamen. Das feste, großzügige Raster und eine weitreichende statische Auslegung ermöglichen eine flexible Nutzung bzw. freie Umrüstungen der Produktion im späteren Betrieb.

Gewerke und Leistungsphasen:
  • Gebäudeplanung: LPH 1 – 3
  • Tragwerksplanung: LPH 1 – 3
  • Elektrotechnik: LPH 1 – 3
  • Versorgungstechnik: LPH 1 – 3
BMW Werk Dingolfing, Produktionshalle Unterhollerau     mehr Info...

Bauherr: BMW AG Dingolfing
Maßnahme: Umbau

Die vorhandenen Logistikhallen wurden zu Produktionshallen für die Karosseriefertigung eines neuen Modells umgebaut. Vier Gebäude wurden entkernt und mit neuen Technikzentralen, Gruppen- und Sozialräumen ausgestattet, Verwaltungsbereiche im Inneren modernisiert und die Wasch-, Umkleide- und Sanitärbereiche neu ausgestattet und erweitert sowie ein Betriebsrestaurant mit 60 Sitzplätzen geschaffen.

Gewerke und Leistungsphasen:
  • Gebäudeplanung: LPH 1 – 9
  • Elektro- und Nachrichtentechnik: LPH 1 – 9
  • Versorgungstechnik: LPH 1 – 9
  • Tragwerksplanung: LPH 1 – 6
  • Wasserwirtschaft: LPH 1 – 9
  • Vermessung
 
Roggermaier GmbH Aschheim     mehr Info...

Bauherr: Roggermaier GmbH
Maßnahme: Neubau

Das Betriebsgebäude setzt sich im Wesentlichen aus drei Baukörpern zusammen, Verwaltung, Werkstatt und Kalthalle, die über Vordächer miteinander verbunden sind. Die Verwaltung bietet in ihren fünf Geschossen neben den Büroräumen Platz für Empfangs- und Wartebereich, Betriebswohnungen, Schulungs- und Aufenthaltsräumen sowie der Versorgungstechnik. Das zweigeschossige Werkstattgebäude wurde für zehn Achsen mit anschließendem überdachten Waschplatz und einer Durchfahrt geplant.

Gewerke und Leistungsphasen:
  • Gebäudeplanung: LPH 1 – 8
  • Tragwerksplanung: LPH 1 – 6
  • Elektrotechnik: LPH 1 – 8
  • Versorgungstechnik: LPH 1 – 8
  • Freianlagen: LPH 1 – 8
  • Vermessung
Busbetriebshof München Ost     mehr Info...

Bauherr: Stadtwerke München GmbH
Maßnahme: Generalsanierung

Der Busbetriebshof besteht aus zwei Werkstatthallen, vier Abstellhallen sowie einem angrenzenden Sozialbereich. Die Sanierung des kompletten Betriebshofs fand unter laufendem Betrieb statt, wobei die gesamte Haus- und Werkstatttechnik zurückgebaut wurde. Nach einer umfassenden Betonsanierung aller tragenden Bauteile wie Stützen, Unterzüge, Decken und Dachkonstruktion, wurde die Haus-, Werkstatt- und Medientechnik, inkl. Waschstraße, Lackiererei, Tankstelle und Bremsenprüfstand neu errichtet.

Gewerke und Leistungsphasen:
  • Gebäudeplanung: LPH 3 – 9
Autohaus Opel Solcher Eggenfelden     mehr Info...

Bauherr: Opel Solcher e. K. Pfarrkirchen
Maßnahme: Neubau

Das neue Gebäude der Opel Solcher e. K. gliedert sich in die Bereiche Werkstätte mit angehängten Büro- und Sozialräumen sowie einen Ausstellungsbereich. Die Dachflächen sind als Pultdächer ausgebildet, der Baukörper wird auf einer Plattengründung ausgeführt und die Haupttragelemente der Außenwände werden durch eine Stahlkonstruktion ausgebildet. Die Fassaden wurden durch eine Kassettenwand bzw. Sandwichelemente mit Pfosten-Riegel-Elementen realisiert.

Gewerke und Leistungsphasen:
  • Gebäudeplanung: LPH 3 (nur anteilig), 5 – 9
  • Tragwerksplanung: LPH 1 – 6
  • Versorgungs- und Freianlagen: LPH 1 – 9
  • Vermessung